edox

SAP Extreme Sailing Team gewinnt in Qingdao seinen ersten Act

Act 3 der Extreme Sailing Series™ in Qingdao endete am Sonntag mit einem äußerst spannenden Finale und dem ersten Act-Sieg des SAP Extreme Sailing Team. Zusätzlich wurde das Team für seine herausragende Mannschaftsleistung in China mit dem Land Rover Above & Beyond Award ausgezeichnet.

Nach zwei Tagen mit dichtem Nebel lagen die dänischen Co-Skipper Jes Gram-Hansen und Rasmus Kostner vor dem Sonntag mit 23 Punkten Vorsprung an der Spitze der Wertung. Qingdao sollte es den dominierenden Dänen allerdings nicht leicht machen, die Führung zu verteidigen.

Zum großen Finale herrschte Kaiserwetter mit blauem Himmel. Der Wind hatte um 180 Grad gedreht und blies jetzt aus Nord. Windstöße zwischen drei und 18 Knoten bliesen durch die Hochhäuserfront und trafen aus völlig unvorhersehbaren Richtungen auf den Rennkurs.

Diese veränderten Rahmenbedingungen schienen das führende Team zunächst aus der Bahn werfen zu können. Den Dänen reichten dann aber doch ihre insgesamt herausragenden Leistungen an allen drei Renntagen, an denen sie 14 Podestplätze und fünf ersten Plätze erreichten, zum Gesamtsieg.

„Es war für uns großartig, endlich einen Act zu gewinnen. Das hatten wir uns schon lange vorgenommen, und wir waren ein paar Mal nah dran gewesen. Heute hat es endlich geklappt“, sagte der sichtlich bewegte Jes Gram-Hansen vor der Siegerehrung. „Wir sind sehr stolz darauf, unser Land hier zu repräsentieren. Wir sind stolz auf all die Unterstützung, die wir hier bekommen haben, insbesondere von SAP, aber auch von unseren Freunden und Familien zuhause. Das ist einfach fantastisch.“

In der Verfolgergruppe tobte der Kampf um die Plätze auf dem Siegertreppchen zwischen The Wave, Muscat und dem Gazprom Team Russia. Die Spannung hielt bis zur letzten Wettfahrt. Die jungen Russen hätten dem führenden SAP Extreme Sailing Team vier Plätze abnehmen müssen, um noch zu gewinnen. Ein Penalty an der Luv-Bahnmarke kostete dann aber nicht nur den Sieg, sondern auch den zweiten Platz in der Gesamtwertung von Act 3. Phil Robertson, Igor Lisovenko und ihr Team schafften dennoch einen bewundernswerten dritten Platz – und damit ihre erste Top-3-Platzierung. „Natürlich ärgern wir uns ein wenig, aber der dritte Platz ist natürlich ein großartiger Erfolg“, erläuterte Robertson, „das war ein großer Schritt nach vorn für das Team, zumal es zuvor in Oman nicht besonders gut lief für uns. Wir haben von dort aber viel mitgenommen, haben das Gelernte hier umgesetzt und sind jeden Tag besser geworden. Die Jungs sind sehr glücklich.“

Ein Sieg in der abschließenden Wettfahrt, in der es die doppelte Punktzahl zu holen gab, bescherte The Wave, Muscat Platz zwei. Auf den vierten Rang segelte das Red Bull Sailing Team. Die Saisonwertung wurde durch diese Ergebnisse kräftig durcheinander gewirbelt. An Platz eins liegt nur das SAP Extreme Sailing Team mit 28 Punkten vor The Wave, Muscat mit 27 Punkten und dem Red Bull Sailing Team mit 25 Zählern.

Die nächste Station der Extreme Sailing Series ist nun Act 4 in Cardiff presented by Land Rover vom 18. bis 21. Juni. Die Series nähert sich damit der Halbzeit ihrer Welt-Tour mit acht Standorten.


Land Rover Extreme Sailing Series™ Act 3, Qingdao, Gesamtwertung nach Tag 4, 22 Rennen (03.05.15)

Rang / Team / Punkte

1. SAP Extreme Sailing Team (DEN) Jes Gram-Hansen, Rasmus Køstner, Thierry Douillard, Mads Emil Stephensen, Brad Farrand 178 Punkte.

2. The Wave, Muscat (OMA) Leigh McMillan, Sarah Ayton, Pete Greenhalgh, Ed Smyth, Nasser Al Mashari 166 Punkte.

3. Gazprom Team Russia (RUS) Igor Lisovenko, Phil Robertson, Garth Ellingham, Alexander Bozhko, Aleksey Kulakov 162 Punkte.

4. Red Bull Sailing Team (AUT) Hans Peter Steinacher, Jason Waterhouse, Josh McKnight, Shaun Mason, Stewart Dodson 156 Punkte.

5. Team Turx powered by Kaya Ropes (TUR) Edhem Dirvana, Mitch Booth, Selim Kakış, Pedro Andrade, Brock Callen 137 Punkte.

6. Oman Air (OMA) Stevie Morrison, Nic Asher, Ted Hackney, Ed Powys, Ali Al Balashi 115 Punkte.

7. GAC Pindar (GBR) Seve Jarvin, Jack Macartney, Marcus Ashley-Jones, Tyson Lamond, James Wierzbowski 109 Punkte.

8. Team Extreme Qingdao (CHN) Jonas Warrer, Cheng Ying Kit, Aaron Cooper, Liu Ming, Kong Chengcheng 104 Punkte.

9. Lino Sonego Team Italia (ITA) Lorenzo Bressani, Enrico Zennaro, Andrea Tesei, Tom Buggy, Stefano Rizzi 104 Punkte.

Extreme Sailing Series™ 2015 Saison-Gesamtwertung

Rang / Team / Punkte

1. SAP Extreme Sailing Team (DEN) 28 Punkte.

2. The Wave, Muscat (OMA) 27 Punkte.

3. Red Bull Sailing Team (AUT) 25 Punkte.

4. Gazprom Team Russia (RUS) 18 Punkte.

5. Oman Air (OMA) 18 Punkte.

6. Team Turx powered by Kaya Ropes (TUR) 15 Punkte.

7. GAC Pindar (AUS) 14 Punkte.

8. Lino Songeo Team Italia (ITA) 11 Punkte.



Back to News

Latest News